Rückenschmerzen

Funktionsdiagnostik und Therapie

Eine gestörte Funktion im Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer nennt man Cranio-mandibuläre Dysfunktion (kurz CMD). Funktionsstörungen des Kauorgans sind häufig Ursache chronischer Schmerzen.

Viele Patienten nahezu jeder Alterstufe leiden unter chronischen Schmerzen wie Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Rückenleiden. Die Behandlung erfolgt meistens symptomatisch: Krankengymnastik, Einrenken, Schmerzmittel. Leider allzu oft mit nur kurzfristiger Erleichterung, die Probleme sind meist schon am nächsten Tag wieder wie vorher. Nicht selten ist die eigentliche Ursache ein „falscher Biss“. Das ist nicht so überraschend, denn neueste Untersuchungen beweisen wie seit Jahren bekannt, dass 70-80% aller Menschen Funktionsstörungen in ihrem Kauorgan haben.

Die Diagnose CMD steht für die Fehlfunktion des Kiefergelenks, die durch die fehlerhafte Bisslage der Zähne verursacht wird. In den vielen Fällen wissen Patienten nicht, dass eine Dysfunktion Ihre Beschwerden verursacht, da beispielsweise Rückenschmerzen nicht direkt auf eine Kieferfehlstellung hindeuten. Die Beschwerden sind vielfältig und fallen häufig chronisch an. Zu den Symptomen gehören Schmerzen im Kiefer, Kopf- Nacken- oder Rückenschmerzen, Verspannungen bis hin zu Schlafstörungen.

Die Symptome bei CMD

Wenn im sog. Kauorgan verschiedene Konstruktionsmerkmale nicht mehr erfüllt sind, können sich Störungen ergeben, die sich mit folgenden Erscheinungen äußern können.

​Die Symptome bei CMD:

  • Schmerzen in den Kaumuskeln / im Kiefer

  • Probleme bei der Mundöffnung

  • Knacken, Reibung und Schmerzen im Kiefergelenk

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Verspannungen im Nacken und Rücken

  • Ohrenschmerzen Tinnitus (Ohrgeräusche)

  • Schwindelgefühle

  • Zähneknirschen

  • Gesichtsschmerzen

  • Bruxismus (Zähnepressen)

  • Schlafstörungen

  • Schnarchen

  • und viele mehr...

Sie leiden unter Verspannungen Ihrer Kiefermuskulatur, Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen?

Kieferschmerzen

Nichts mehr verpassen!

Updates per E-Mail vom Deutsches Institut für Funktionsdiagnostik und -therapie

© 2021 Deutsches Institut für Funktionsdiagnostik und -therapie GmbH