• Die Höckergradneigungen der Zähne haben einen wesentlichen Einfluss auf die Effektivität der Okklusion und müssen zur Ermittlung des Disokklusionswinkels morphologisch bestimmt werden
  • Gemessen wird vornehmlich im Oberkiefer rechts und links ( Bereich 1.Molar )
  • Höckergradneigungen von 0°-35° können gemessen und direkt abgelesen werden.
  • Der Disokklusionswinkel beträgt im Mittelwert 7°-10°.
  • Kleinere Werte weisen auf Balance- und Hyperbalancekontakte hin, größere sind Hinweise auf eine muskelbelastende Okklusion.

Winkelmesser

119,00 €Preis
  • Der Winkelmesser kann für die Qualitätssicherung in Praxis und Labor so wie für eine überzeugende Patientenkommunikation eingesetzt werden.